Aktuelle Zeit: 22.06.2018, 19:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 2 [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 01.07.2011, 14:28 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Der neue Dosenöffner hat geschrieben:

Donnerstag, der 30.Juni 2011 Völlig erschossen sind wir nach vielen Stunden und tausenden Km Fahrt hier angelandet, beide gesund und happy. Obwohl wir den ersten Härtetest auf einer Autobahnraststätte schon übestehen mussten. Denn sie hat sich in den ganz... frühen Morgenstunden im Dämmerlicht beim Spaziergehen erschrocken vor einem startenden LKW, dabei ist – obwohl ich das vorher eigentlich kontrolliert hatte – das Halsband über die Ohren gerutscht und sie war auch nicht mehr einzufangen. Alle aufwachenden LKW-Fahrer habe ich eingebunden, aber wenn Kikki mich mit der Leine kommen sah, dann war sie wieder im nächsten Gebüsch. Ich habe überlegt, was sie denken könnte, habe dann die hintere Autotür aufgemacht und gewartet, nach einer Stunde sprang sie tatsächlich ohne Ankündigung ins Auto und ich konnte sie ja dafür nur loben. Das Auto ist/war der Ort wo sie die letzten Stunden ja mit Futter, netten Worten, Streicheleinheiten und Wasser, also relativ happy ja zugebracht hat.......... Der zweite Stresstest war dann gleich hier. Wir hatten den Gartenhof so schön gesichert, nach 10 min hat sie aber schon rausgefunden, dass sie sich auch durch das Türgitter drängeln kann, das hat sie dann auch gemacht und war weg. Einige aus dem Dorf haben erzählt, sie liefe ziellos auf der Strasse rum. Ich also ins Auto, bin kreuz und quer durch Galan gefahren, habe sie auch gesehen, angehalten, gerufen, Autotür geöffnet, und nach einigem Zögern ist sie reingehüpft. Mannomann, ist das alles aufgregend - Ihre Intelligenz wird sich mit meiner messen müssen …………. Wir haben dann ein Gitter vor das Tor gemacht, erstmal provisorisch, und auch das Fenster im Hof in der Mauer zur Wiese, obwohl es tief runter in die Wiese geht, haben wir auch zugestellt. Bei den Bastelarbeiten ist sie gleich wieder entwischt, ich kann mich ja nicht entschließen, sie im Haus einzusperren oder an die Leine zu legen hier im Garten, wäre doch gelacht, wenn ich sie nicht bitten könnte, diese Alleingänge zu unterlassen. Diesmal ist sie gleich zum Auto gerannt und ziemlich schnell reingesprungen. Ich kann ihr nicht böse sein, sie versucht einfach irgendwie ihr bisherigen Leben wieder einzusammeln. Da kann ich ihr nicht helfen, ich kann das jetzige Leben nur so gestalten, dass sie die Vergangenheit weitgehend vergisst und insbesondere nicht versucht, sie irgendwo da draußen zu finden....... Das war alles gestern, ich/wir sind sehr früh schlafen gegangen, am Fußende des Bettes habe ich nur noch die Hälfte, aber das ist in Ordnung. "Ihren" Sessel hat je Findus okopiert, und gibt ihn nicht mehr her. Er lässt mich eben auch nicht allein irgendwo hingehen, entweder steht er links von mir und Kikki rechts oder umgekehrt, Findus bestimmt, das merkt er und ist deswegen ganz friedlich. Die von mir befürchteten Prügeleien und Rempeleien sind gottseidank ausgeblieben. Heute morgen stand Kikki vor mir am Bett, sie war unbemerkt vor mir aufgestanden (in der Nacht habe ich einige Mal nach ihr gefühlt, denn wer weiß ob sie nicht doch noch ein Schlupfloch in der Einzäunung findet). Sie freute sich mit dollem Schwanzgewedel (das erste Mal) dass ich auch aufwachte und sie mit Gestreichel begrüßen konnte. Nach dem Aufstehen, noch ohne Frühstück (?) haben wir eine Runde durch den Park gedreht, sie hat trotz lockerer Leine geschissen (was ich bisher nicht sehen konnte) und Pappa hat sich auch über volle Windeln gefreut, also auch jetzt über den Schiß, ganz normaler Stuhlgang, und das ist schon auch ein gutes Zeichen. Das fällt übrigens auf: sie bellt tatsächlich (noch) nicht, aber wenn ihr was auffällt schnauft oder faucht sie so laut, dass ich das erste Mal dachte, da schleift einer nen Zementsack durch den Vorgarten. Sie "faucht" wie eine Großkatze, super, Findus faucht ja auch, wenn er wütend ist. Jetzt steht sie neben mir und hat wenig Verständnis für mein Tastenspiel am laptop. Nachher gehen wir gemeinsam durch den Park rüber zur Kommunikationssuppe, wir haben ja schon drei Gäste, alles junge Damen, mit meinem Bruder und mir sind also schon fünf an der Tafel - die im übrigen auf Kikki und mich warten. Kikki kümmert sich um jedes weibliche Wesen intensiv, eine Züricherin hat mich schon gestern besucht, denn es könnte ja ihre Vergangenheit dabei sein. Wir sind zwar weit gefahren, aber das wird sie nicht mit großer Entfernung zum bisherigen Leben verbinden...........

Christa



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 01.07.2011, 16:06 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Haupsache der Fellnase ist nix passiert!
Da wird dann eine Festung gebaut werden müssen. :volldoll:
:jc_doubleup:



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 02.07.2011, 06:59 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4362
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Also ehrlich...Hut ab vor diesen Mann und alle Achtung. Er hat super reagiert und ist nicht hektisch geworden. Ich bin so froh und erleichter, das nichts passiert ist, ich kann euch das garnicht in Worten sagen. Er sieht das alles richtig und versteht auch Kikkis Trennungsschmerz. Er wird das beste was er tun kann für sie machen und ich wünsche ihm alles erdenkllich liebe und gute dazu.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 02.07.2011, 18:44 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Ich bin, wo ich immer hinwollte - euch allen ein so schönes Wochenende wie mir !

Bild

Christa



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 03.07.2011, 09:21 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Super das der kleinen Maus Kikki nichts passiert ist...
eine wirkliche Hübsche ist sie ja :yes:



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 03.07.2011, 14:54 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Samstag, der 2.Juli 2011

Der dritte Tag schon, und es geht immer besser und wird immer schöner. Kikki ist ein Glücksfall und wirkt zunehmend entspannter, sie steht nicht jedes Mal auf, wenn ich nur hier im Haus irgendwo hingehe. Sie vertraut wohl bereits ein bisschen dem Hiersein, und sie merkt, dass ich nicht weggehe oder wegfahre, ohne sie mitzunehmen. Wir beide haben heute drei Strassencafes in Lannemezan – ist unsere Einkaufsstadt etwa 13 Km entfernt - aufgesucht und jedes Mal einen *petit noir* getrunken. Auch die Bedienung fanden Kikki ganz super und haben ihr Wasser gebracht, sie fanden super wie sie ganz ruhig an meinem Knie stand oder auch saß, keinen anbellte, keinem in den Weg lief, sondern ganz ruhig immer wieder nur meinen Blick suchte. Sie war zwar im Verkehr etwas angespannt, aber wenn sich unsere Blicke trafen - sie sucht ständig meine Augen - dann wurde/wird sie merkbar ruhiger.

Auch meine neue Ausziehleine hat sie heute Mittag während der gemeinsamen Kommunuikationssuppe einfach mal durchgebissen - sie fand den Ausziehmechanismus sowieso nicht so gut, der Rückzug ist nur sehr gering, aber auch das bisschen mag sie nicht - sie hat sich dann aber bar jeden Leinenkontaktes einfach wieder hinter mich ins Gras gelegt, als wollte sie zeigen, Harro, glaub mir, ich brauch keine Leine mehr, ich folge dir auch so und haue nicht mehr ab. Noch traue ich dem Frieden allerdings nicht so ganz, darum habe ich jetzt eine dünne Kette als Leine gekauft, zumindest heimlich durchbeissen kann sie die nicht. Wir sind in der Stadt ein bißchen rumgewandert, an den Schaufenstern entlang, denn zu Autos hat sie (noch) kein Verhältnis, sie merkt die Gefahr nicht, aber sonst geht alles ganz super. Inzwischen gewöhnt sie sich auch an meine etwa ungehobelte Gehweise, ich habe ja nur ein echtes Bein, davor schreckte sie am Anfang zurück………

Das Tagebuch führe ich weiter, denn mein Glück mit Kikki ist bisher auch sehr abenteurlich. Heute morgen, als ich mir das Frühstück machte, stand Kikki in der Sonne in der Haustür, nur der Arsch war zu sehen. Auf einmal wedelte sie ganz lebhaft mit dem Schwanz, ich dachte …. wieso, warum, was passiert da….., wollte gerade hingehen und gucken, und siehe da…, durch Kikkis Beine kam Findus mit katzenüblichem Wischkontakt reingeschnurrt, Kikki stand wie eine Denkmal! Findus ist ja schon vor dem Frühstück und bei unserem morgendlichen Parkgang (wo er teilweise noch mitlief) ins Gelände entwichen, und Kikki ist hier dann von einer Ecke in die andere gelaufen. Ich dachte mir, sie sucht was, vielleicht sogar Findus. Als Kikki dann schwanzwedelnd Findus empfangen hat, da wusste ich, sie hat ihn vermisst und sie werden sich in Kürze sehr gut verstehen, oh ist das toll – ich teile auch nicht die Streicheleinheiten auf, sondern verdoppele sie, meist einer rechts, die andere links – Fiffi hält sich wie so oft, vornehm aus allem heraus……………

Obwohl Kikki den Annäherungen von Findus noch sehr zurückhaltend begegnet, möchte sie aber bereits, daß er irgendwie in der Nähe ist. Jetzt liegt Findus wie fast immer draußen auf einer Bank, Kikki liegt unterm Schreibtisch, beide also in der Morgensonne, und beide haben mich beim Heben des Kopfes fest im Blick……………

Das Suchen eines Durchschlupfes hier im Hof hat deutlich nachgelassen oder findet merklich auch gar nicht mehr statt, sie würde sicher noch losmarschieren, wenn sie draußen ohne Leine wäre, aber sie sucht nicht mehr direkt nach einer Möglichkeit zum Abdampfen. Vielleicht ist sie auch nur so intelligent, dass sie weiß, hier geht’s nicht mehr raus, vielleicht will sie aber auch gar mehr – ich werde es noch nicht testen.

Sie hat jetzt zwei Leinen einfach durchgebissen, sie hat nicht dran genagt oder rumgekaut, sondern einfach ein Pokerface aufgesetzt, die Leine im Mundwinkel und dann zugebissen, da sind nicht nur scharfe Zähne, sondern sie kann damit auch umgehen, wohl gelernt auf der Strasse in Ungarn als Überlebensstrategie. Ich werde auch bei Allem was sie tut, nicht vergessen, wo sie die ersten zwei Lebensjahre war und was sie alles allein tun musste. Obwohl das schon ein bisschen her ist, denn seit Februar diesen Jahres ist sie jschon bei Christa in der Pflegestelle, und alles was ich heute an positiv Schönem ernte, hat Christa gesät………. Danke ihr!

Christa hat sie durch halb Österreich bis Salzburg gebracht, dort hat sie Christine in Empfang genommen und ist dann durch ganz Süddeutschland gedüst von Salzburg nach Baden-Baden, dort an der Raststätte haben wir uns getroffen, meinen ersten Blick auf Kikki hatte ich unter dem Tisch und habe das geknipst. Dann kam sie auch ganz vorsichtig zu mir, hat meine Hände abgeleckt und dann sind wir nach ein paar weiteren Fotos zu den Autos gegangen, Christine ist mit einem Freund von ihr als Trost, allein abgefahren, wir haben gewunken und sind dann in mein Auto gestiegen und haben uns auf eine lange, von vielen Pausen unterbrochene Rückfahrt gemacht, haben die ersten Abenteuer bestanden und sind morgens hier gelandet………………..


Bild



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 03.07.2011, 19:24 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 720
Wohnort: 3433 königstetten
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: gut !
Mein Haustier: flo,bonny,hope,siroko
alles glück dieser erde für dich süße kiki und dein neues herrchen !



_________________
Bild
WAS ? OHNE MEINE HUNDE ? NIEMALS !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 13:44 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Montag, der 4.Juli 2011

Gestern am Sonntag waren wir wie jeden Mittag im Wald, allein, nirgends war eine Menschenseele zu sehen, da habe ich sie von der Leine gelassen …. und dabei so getan, als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt und bin auch ganz ruhig geblieben, ich war’s natürlich nicht. Sie ist aber ganz unaufgeregt nur statt der 1,5 m Leinenradius eben 20 m im Umkreis um mich herum geblieben und hat immer wieder geguckt (ich auch). Zwischendurch habe ich sie auch mal leise ohne Befehlston gerufen und sie dann fürs sofortige Kommen (!) ausgiebig gestreichelt und gekuschelt. Es lief so, als ob es schon immer ohne Fessel ging, völlig entspannt, ohne jede Aufregung oder Hektik – wie selbstverständlich, suuuuuper………

Beim nachmittäglichen Apperitiv auf der Terrasse war sie dann ebenfalls ohne Leine, ist ja jenseits des abgesicherten Innenhofgartens, die anderen Mittrinker hatten ihre Zweifel – die Terrasse liegt etwa einen Meter oberhalb der umgebenden Wiese, ohne jeden Zaun, es geht dort nur eine Treppe mit 8 Stufen runter – diese Treppe soll sie aber nur mit mir benutzen, ansonsten ist dort Schluss, und bisher gehorcht sie sagenhaft, es gibt keinerlei Hindernis und ich habe es ihr nur zweimal erklärt.

Beim heutigen Morgenspaziergang war sie dann sowieso schon ohne Leine, ich habe die nur noch als Schmuck am Hals bei mir hängen. Findus kommt ja immer ein Stück des Weges mit, katzenmäßig hinterher trödelnd, und auf einmal ist Kikki vor Lebenslust ausgerastet und im Kreis und kreuz und quer wie ein Windhund über die Wiese um die Bäume und Büsche gewetzt, die Grasbüschel flogen nur so in der Gegend rum. …. Findus kann zwar auch galoppieren, aber diese Entfesselung hat er sich erstmal ganz ruhig an meinem Fuß sitzend angesehen, denn sie kam immer dicht an uns vorbeigeschossen und hätte Findus wohl über den Haufen gerannt. Nach einigen Runden, die mit glücklichen Bellquitschern begleitet wurden, war Kikki dann völlig außer Atem, hat mich angestrahlt und regelrechte Freudensprünge vollführt, das Leben ist so schön – dies überträgt sich auf mich..............

Ohne Leine ist also seit Sonntag kein Problem mehr, wäre vielleicht vorher schon keines mehr gewesen, denn sie hat schon am zweiten Tag die intensive Suche nach einem Durchgang vom Innenhof gelassen. Auf der Straße und in der Stadt bleibt sie zwar an der Leinenkette, das findet sie auch OK, aber Abhauen ist sicher Vergangenheit. Die Freundschaft mit Findus vertieft sich, weil sich Findus sehr klug verhält, er bleibt ganz ruhig ohne jede schnelle Bewegung. Schwierig wird’s wohl mit Fiffi, denn dieser lag am Sonntag fast unsichtbar im Laub, Kikki ist schnüffelnd daran vorbei, da sprang Fiffi auf, wurde doppelt so groß, auch Kikki hat vor Schreck einen Satz rückwärts gemacht und dabei zweimal kurz gebellt (!) , das war das erste mal, und sie war wütend und hat alle Ihre Nackenhaare aufgestellt. Sie knurrt jetzt, wenn Fiffi in der Nähe vorbei kommt, sie knurrt jetzt aber auch, wenn wer ins Haus oder auch nur in die Nähe des Hauses kommt, super, sie wird ein richtig kleiner Wachhund und schützt, was an Umfeld ihr gehört. Sie ist also wirklich hier angekommen, das ging schneller als vermutet, spricht aber wohl auch für ihre Intelligenz.

Außer Garten machen wir morgens, mittags und abends eine größere Runde, ich gebe schon jetzt zu, so viel habe ich mich lange nicht mehr bewegt. Ich darf auch nicht kneifen, weil Kikki mit eingebauter Uhr vor mir steht und mich auffordert und ihr Recht abruft. Das sollte ja auch der angenehme Nebeneffekt dieser Hundegeschichte sein, den Computer mehrmals täglich zu verlassen, denn die nächsten anderthalb Jahrzehnte muss ich ja nun noch halbwegs frisch und gesund durchbringen. Andererseits ist Kikki völlig entspannt, sie liegt beim Mittagessen ganz ruhig hinter mir, beim Kaffee, auf der Terrasse, im Restaurant oder so, sitzt oder liegt sie ohne zu Drängeln und ohne unruhig zu werden neben mir, auch wenn’s mal Stunden dauert – ein Traumhund eben, wir hatten im Leben schon einige Hunde und ich weiß sicher wovon ich hier rede.

Am Anfang war sie noch hibbelig, sprang dauernd hoch, insbesondere wenn ich aufstand oder sie mich nicht mehr sehen konnte. Inzwischen schläft sie tief und fest nicht nur nachts, also die Sorge, vielleicht mal noch woanders hin zu müssen, ist wohl auch zerstoben – angekommen eben……

Bild

Christa



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 15:54 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4362
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Ich lese seine Berichte gerne und ich spühre wie sehr er an Kikki hängt. Kikki ist nun endgülig in ihrem zuhause ankekommen und sie hat diese Liebe verdient. Ich bin sehr glücklich darüber und hoffe das er uns weiter von ihr berichten wird. Ich finde überhaupt das er mit Tieren sehr gut umgeht und sie nicht nur an seiner Seite will, sondern auch auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingeht und vorallem aber finde ich es großartig, das er Kikki richtig eingeschätzt hat.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 20:46 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 720
Wohnort: 3433 königstetten
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: gut !
Mein Haustier: flo,bonny,hope,siroko
ich les ja mittlerweile auf der fb seite vom neuen herrchen mit, ich glaub bei dem wär ich auch gern hund



_________________
Bild
WAS ? OHNE MEINE HUNDE ? NIEMALS !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 06.07.2011, 11:29 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4362
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Also Bienchen, bei Dir Hund sein ist auch nicht schlecht, denn Du tust alles für Deine Wuffi`s, doch Du hast recht, ich bin auch für Kikki sehr glücklich.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 12:47 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Neue Meldung aus Kikki's Tagebuch:
Donnerstag, der 7. Juli 2011

….ungern nur gebe ich es zu, aber ich bin wohl noch viel zu kleinmütig. Wenn Kikki ins Freie läuft, weil ein Geräusch sie neugierig macht, oder wenn sie einfach draußen ist, und ich höre und sehe sie ne viertel Stunde nicht - eigentlich kommt sie ja regelmäßig rein, oder wuselt an der Tür oder vorm Fenster rum, und guckt, ob ich noch da bin - dann lasse ich den laptop laptop sein, stehe auf und linse draußen mal um die Ecken nach ihr. Allerdings ganz vorsichtig, damit sie mich nicht sieht oder bemerkt und dann denkt, was fürchtet der Dussel jetzt wieder,…….. dass ich abhaue?????? …..Sie merkt es aber trotzdem und…Nein nein, ich denke es ja nicht wirklich, aber aber, der Schock über die eigene Dummheit mit zu locker sitzendem Halsband in der ersten Nacht an der Autobahnraststätte sitzt bei mir noch sehr tief – ich hätte sie ja verlieren können, und es wäre ganz allein meine Schuld gewesen. - Sowas darf ich gar nicht denken……..

Wenn ich hier von Intelligenz spreche, und damit die Hündin meine, dann ecke ich bei manchen Zeitgenossen an, die offenbar keine anderen Sorgen haben. Man könnte natürlich auch von Cleverness bei einem Tier sprechen, das trifft’s auch. Allerdings, wenn man umweltgerechtes Verhalten, Schonung der Mitwelt, Begreifen von biologischen Zusammenhängen, Erkennen und Schützen des Netzwerks Leben, dann scheint es mir mit der Intelligenz der Menschen nicht so sehr weit her zu sein, viel Wissen führt ja nicht automatisch zur Intelligenz. Und solange wir unsere Mitgeschöpfe maschinell und grausam gebähren, züchten, aufziehen, quälen, umbringen und dann auch noch verspeisen, halte ich alles mögliche für intelligent, sicher aber nicht die Menschen. Zitat dazu: Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.

Kikki sitzt eben vor mir und schaut mich mit ihren großen braunen Augen an, als könnte sie verstehen, was ich hier so schreibe und denke. Kikkis Leben wurde hier ja beschrieben ab Pflegstelle Klagenfurt bei Christa. Aber davor war auch schon was, fast zwei Jahre ihres Lebens, was wir zwar schnell abhaken und vergessen wollen, was aber zu ihrem Schicksal gehört. Sie war ein „Strassenköter“ in Ungarn mit ungewisser Zukunft, hat viel zu früh zwei Welpen bekommen und ist dann im Lager der Organisation NoName-Dogs gelandet, wo sie wohl sehr verschüchtert war und kaum ihr Essen verteidigt hat. Sie kam deswegen über Daniela *SchmaFu* zu Christa in Pflege, hat sich dort super entwickeln können und ihre eigene Welpenzeit ein wenig nachgeholt. Aus dieser schönen Pflegestelle heraus hat sie dann eine eigene endgültige Familie gesucht, denn sie hat es wie viele andere auch verdient, ihr restliches Leben in entspannter liebevoller Ruhe verbringen zu dürfen. Man kann ja nicht jedes Tier retten, aber viele Wenig ergeben ein Viel.

Obwohl für mich Oldie eigentlich zu jung, hat mich die „Kontaktanzeige“ irgendwie sehr berührt. Da war der Name Kikki – ein guter Freund aus sehr früher Jugendzeit ist letztes Jahr an Krebs gestorben, und der hatte diesen Spitznamen – dann war es eine Hündin (mein erster Hund war ein Schäferhündin aus dem Tierheim und ein Traum), verträglich mit Katzen, liebevoll und Liebe suchend, in meinen Augen schon auf den Bildern bildschön, mit großen braunen Augen, großen Ohren und einem entspannten Wesen.

Ich bin zwar recht wenig Familie, die Familie kommt einmal im Jahr für ein paar Tage in Urlaub zu mir, also nur ich und zwei Kater, aber rund um die Uhr bin ich für sie da. All diese positiven Punkte ihrer Vita haben sich mehr als bewahrheitet – ich konnte und wollte ihr alles bieten, was sie braucht und sich wünscht, war allerdings mehr als 1.800 Km entfernt – also für die Organisation zur Kontrolle kaum erreichbar.

Trotzdem hat SchmaFu nach kurzem herzlichen Kontakt per e-mail und facebook sehr schnell das Gefühl gehabt, dass es Kikki bei mir hier gut gehen wird, auch wenn die Entfernung sehr groß war. Die dann vereinbarte Herfahrt habe ich auch schon erzählt, SchmaFu hat mit mir den Vertrag gemacht, Christa ist durch halb Österreich, Christine durch ganz Süddeutschland bis zur deutsch-französischen Grenze gedüst, wo ich sie dann in Empfang genommen habe. Allen drei jungen Damen, die an meinem Glück mitgearbeitet haben, dafür meinen und Kikkis unendlichen Dank………….. *….. sie ist doch nur ein kleiner Hund*

Bild



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 12:52 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 720
Wohnort: 3433 königstetten
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: gut !
Mein Haustier: flo,bonny,hope,siroko
so eine glückliche maus, herrchen wird mir immer sympathischer ! ob ich den gegen meinen mann tausche ?



_________________
Bild
WAS ? OHNE MEINE HUNDE ? NIEMALS !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 13:03 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Mußt dafür aber nach Frankreich übersiedeln! :volldoll: :volldoll: :volldoll: :volldoll:



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kikki's erste Meldung von ihrem neuen zu Hause
BeitragVerfasst: 08.07.2011, 09:57 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4362
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Aber aber meine Damen, hier werden Hunde vermittelt und keine Frauchen...wo soll ich denn dafür Schutzverträge hernehmen? :suicide: :volldoll:



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron