Suedwinds Tiergarten
https://www.suedwinds-tiergarten.com/

Schweinegrippe Diskutiert mit!
https://www.suedwinds-tiergarten.com/viewtopic.php?f=168&t=523
Seite 1 von 2

Autor: fusselbuerste [ 05.11.2009, 13:33 ]
Betreff des Beitrags: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Verschwiegen: Schweinegrippe-Impfstoff wird aus erkrankten Affennieren hergestellt

Michael Grandt

Die Schweinegrippe-Hysterie nimmt zu – auch Deutschland steht eine Massenimpfung bevor. Wenn die Menschen aber wüssten, wie die Bestandteile der Impfstoffe in Wirklichkeit »hergestellt« werden, würden sie es sich vielleicht zweimal überlegen.

Viele bereits hysterisierte Menschen warten beinahe sehnsüchtig auf die bevorstehende Massenimpfung gegen die Schweinegrippe. »Das ist gut für Sie!«, sagen die Ärzte und die Pharmaunternehmen, aber sie verschweigen, wie die Impfstoffe hergestellt werden. Dafür gibt es einen guten Grund.

Wie naturalnews aktuell berichtet, ist einer der wichtigsten Rohstoffe für Grippe-Impfstoffe, auch für die Schweinegrippe-Impstoffe, das »erkrankte« Fleisch von afrikanischen Green Monkeys.

Das beweist das US-Patent Nr. 5911998 des Unternehmens DynCorp, das eines der führenden militärischen Vertragspartner der US-Regierung und der amerikanischen Gesundheitsbehörde ist. Das Patent kann abgerufen werden unter: http://www.patentstorm.us/patents/5911998/claims.html.

Daraus geht hervor, dass die Bestandteile des Impfstoffes aus den Nieren von afrikanischen Green Monkeys stammen, die zuvor mit Viren infiziert wurden. Dann werden die Affen getötet. Ihre erkrankten Organe dienen anschließend als Ingredienzen für Impfstoffe. »Dies geschieht in einer unmenschlichen Umgebung, in einer grausamen Fleischfabrik«, schreibt naturalnews weiter. In der Fachsprache heißt das jedoch lapidar: »Methode zur Herstellung eines Viren-Impfstoffes aus einer Nieren-Zell-Linie afrikanischer Green Monkeys« (US-Patent 5911998).

Neu ist es nicht, dass aus Affennierenzellen Impfstoffe hergestellt werden, jedoch wird – jedenfalls ins unserer Mainstream-Presse – verschwiegen, dass dies nun auch bei den Schweinegrippe-Impfstoffen geschieht. Vielleicht befürchtet man eine noch größere Skepsis gegenüber der bevorstehende Massenimpfung.

Das ist einmal mehr der Beweis, wie scheinheilig das ganze Schweinegrippe-»Affentheater« in der Öffentlichkeit lanciert und dargestellt wird.



Mittwoch, 19.08.2009

http://info.kopp-verlag.de/news/verschw ... tellt.html

_________________

Autor: fusselbuerste [ 05.11.2009, 13:53 ]
Betreff des Beitrags: Schweinegrippe

Hier mal einige Auszüge aus dem Wochenspiegel vom 04.11.2009!
Seid Montag läuft die Grippeschutzimpfung gegen die Schweinegrippe in Sachsen-Anhalt.
Von nun an können alle Bevölkerungsgruppen profitieren und sich gegen die neue Grippe imunisieren lassen.
Alle Geimpften bei denen Impfreaktionen auftreten, sollen ihren Arzt über die Nebenwirkungen informieren.
Wir geben die Informationen an die Arzneimittelkommision der deutschen Apotheker weiter!
Dies gilt für alle geimpften Personengruppen, besonders für Patienten wie Kleinkinder und Schwangere.
Auch bereits bekannte unerwünschte Wirkungen sollen uns gemeldet werden.


Meine Meinung hierzu ist das die Leute verrückt gemacht werden.
Dasselbe hatten wir bei der Vogelgrippe und davon hören wir heute so gut wie nix mehr.
Die brauchen einfach nur Versuchs-Menschen um noch Tests zu machen.

Autor: fusselbuerste [ 06.11.2009, 15:26 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

hab ich grade gelesen

9 Tote nach Impfung und das hab ich auch noch gefunden:

Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe aus der mexikanischenTageszeitung La Jorna

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz
einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an
Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert
von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere, mit relativ preiswerten
Impfstoffen heilbare Krankheiten rufen jedes Jahr bei fast 10 Mio.
Menschen den Tod hervor.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach,
überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.
Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben.
Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!

Eine Pandemie!

Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den Globus.
Und trotz alledem, die Vogelgrippe hatte weltweit "nur" 250 Menschen zu
beklagen. 250 Menschen in zehn Jahren, das ist ein Mittel von 25
Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca.
500.000 Menschen.
Eine halbe Million gegen 25 .

Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe
veranstaltet?

Etwa weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt, einen Hahn mit
gefährlichen Spornen.

Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig
Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich
Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung
14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.
Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der
antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült.

Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe.
Und alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet
niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie
Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo .

Nur die Schweinegrippe, die Grippe der Schweine?

Und ich frage mich, wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab,
gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?

Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu: "Wir sind sehr besorgt um
diese Epidemie, soviel Leid, darum, werden wir das wundervolle Tamiflu
zum Verkauf anbieten."

Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?
OK, wir haben es gesehen. 50 US$ das Päckchen.
50 US$ für dieses Schächtelchen Tabletten?
Verstehen Sie doch, die Wunder werden teuer bezahlt.
Das was ich verstehe ist, dass diese multinationalen Konzerne einen
guten Gewinn mit dem Leid der Menschen machen .

Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.

Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die
verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere
Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber
des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die
Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem
zweifelhaften Tamiflu.

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser
"Gesundheitssöldner".

Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen
Staaten.
Aber wenn die Schweinegrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie
von den Medien angekündigt wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation
so besorgt ist, um diese Krankheit, warum wird sie dann nicht zum
Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt,
um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und
die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie
benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.

Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit
Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser
"Pandemie" erkennen.

Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jorna
_________________

Autor: Suedwind [ 06.11.2009, 20:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Man weiß ehrlich nicht mehr was man glauben soll. Erwischt es einen und man hat nichts gemacht dagegen, dann denkt man...hät ich doch nur...wenn aber nicht, dannn ist es umgekehrt. :dash1:

Autor: fusselbuerste [ 06.11.2009, 20:25 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Einfach nicht daran denken Südi!
Schau angeblich hat die Schweinegrippe dieselben Symtome wie die Inflenza.
Ist also egal ob uns die Grippe oder die Grippe erwischt.
Wenn sie uns hat können wir eh nix machen außer Medis schlucken. :connie_eatingpopcorn:

Autor: Brunner [ 15.12.2009, 18:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Alte Erkenntnisse kommen nun auch zur Sprache, wird aber auch Zeit.

Liebe Grüße Kalli

------------------

Die Frankfurter Fachärztin für Allgemeinmedizin Juliane Sacher, macht auf folgenden Zusammenhang aufmerksam:

"Die beiden Impfstoffe gegen die so genannte Schweinegrippe Pandemrix® und Focetria®, enthalten als Adjuvans (Impfverstärker ) Squalen.

Beim Menschen ist Squalen bei den US-Soldaten des ersten Golfkriegs als Impfverstärker engesetzt worden. 23-27 % (also jeder Vierte), auch solche, die zu Hause blieben, bekamen die Golfkriegskrankheit. Sie wird mit chronischer Müdigkeit, Fibromyalgie (Muskelrheuma), Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen, persistierenden Kopfschmerzen, Erschöpfung und ausgedehnten Schmerzen charakterisiert. Die Krankheit kann auch chronische Verdauungsprobleme und Hautausschlag einschließen. Die Erkrankung hat sich seit 1991, also seit 18 Jahren, nicht gebessert.

Bei 95 % der Geimpften mit Golfkriegssyndrom wurden Squalen-Antikörper gefunden, bei den Geimpften - aber nicht Erkrankten - bei 0 %.

Erst nach mehr als 10 Jahren wurden die Schäden vom US- Verteidigungsministerium anerkannt.

Wenn die Bundesregierung ihren Willen durchsetzt und 35 Millionen Menschen geimpft werden, ist damit zu rechnen, dass 8-9 Millionen Bundesbürger für die nächsten Jahrzehnte unter chronischer Müdigkeit und Fibromyalgie etc. leiden werden."

Quelle: http://www.praxis-sacher.de

Autor: Brunner [ 15.12.2009, 18:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Die Logik der Pharma-Industrie. Liebe Grüße Kalli

"Schweinegrippe"-Propaganda: Was steckt hinter dem "Sonderimpfstoff" für Kanzlerin und Minister?

Was steckt hinter dem "Sonderimpfstoff" für Kanzlerin und Minister? Möglicherweise nichts als ein klassischer Griff in die Trick-Kiste der Propaganda.* Warum?

"Fließt die Elbe in die oder in der Ostsee?"

Zahlreiche Menschen können sich über diese Frage stunden- und vielleicht tagelang den Kopf zerbrechen. Dabei fließt die Elbe gar nicht in die Ost-, sondern in die Nordsee.

Wenn "Massenmedien" nun darüber berichten, dass Frau Merkel und ihre Minister die "besseren" Impfstoffe erhalten, während "Otto Normalverbraucher" nur die Hardcore-Impfstoffe bekommen soll, so wird dadurch die Aufmerksamkeit auf "gute" und "weniger gute" Impfstoffe gelenkt. Motto: Entscheidet Euch doch für einen der beiden! Die Schlausten der hinters Licht geführten "verlangen" dann von ihrem Arzt geradezu, dass sie endlich (auch) den "Kanzler-Impfstoff" bekommen.

Doch so wenig die Elbe in die Ostsee fließt, so wenig Argumente gibt es überhaupt für eine Impfung. Da sich das schon seit Monaten herumspricht, müssen sich die PR-Agenturen "natürlich" was einfallen lassen. Leider werden vermutlich Millionen Menschen allein in Deutschland der kommenden Gehirnwäsche-Welle in Sachen "Schweinegrippe" psychisch nicht widerstehen können - und sich impfen lassen.

*PS: Die Frage mit der Elbe und der Ostsee findet sich im Propagandalehrbuch "Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens" von Hans Domizlaff und wird leider seit Jahrzehnten immer wieder benutzt, um Menschen zu manipulieren.

Quelle: von sicht-blog Pro @ 2009-10-17 – 16:19:38

Autor: Lallobe [ 18.12.2009, 20:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

jaja, mit der angst unserer mitmenschen zu "spielen".... ich arbeite im öffentlichen dienst und als die panik mit der vogelgrippe war, hat unsere landesregierung die seuchenvorsorgeabgabe eingeführt, die wir einheben müssen. wenn menschen angst haben, dann kann man daraus kapital schlagen.... gott sei dank ist jetzt die schweinegrippe, denn damit kann man wieder besser argumentieren.... :dash1: mehr kann man dazu nicht schreiben....

Autor: Suedwind [ 22.12.2009, 14:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Da bin ich ganz Deiner Meinung aber was soll man wirklich Glauben.
Vieleicht ist es wirklich mal ernst und dann hören wir nicht mehr auf die Warnung!?

Autor: fusselbuerste [ 22.12.2009, 14:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Unter uns Menschen ist kein Glauben angesagt Südi. :eheh:
Rechechieren und dann agieren ist hier angesagt. :passtscho:

Autor: Suedwind [ 22.12.2009, 16:06 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Da müßte ich ja Tag und Nacht an den PC sitzen und immer noch Fragen ob oder was jetzt wirklich krank macht...

Autor: fusselbuerste [ 22.12.2009, 16:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Ach komm schon, :passtscho:
wir recherchieren doch schon alle für Dich.
Mußt also nicht mehr glauben sondern vertrauen. :dfbgirliezunge:

Autor: Suedwind [ 22.12.2009, 16:15 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Das finde ich super von euch aber macht die Sache gut, denn sonst gibts dieses hier von mir. :boyaufdenkopf: :mocking:

Autor: fusselbuerste [ 22.12.2009, 19:01 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

:lol27: :lol27: :lol27: Wo Du sogar wegen Schmetterlingen mit dem Auto ausweichst. :lol27: :lol27: :lol27:
Und außerdem wer mich :boyaufdenkopf: der muß noch gebacken werden. :eheh:
Kannst ja mal probieren sowas zu backen. :dfbgirliezunge:

Autor: Brunner [ 28.12.2009, 10:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: Schweinegrippe Diskutiert mit!

Hallo zusammen,

habe hier etwas interessantes gefunden, schaut es Euch einmal an:

Siehe hier:

http://www.shop-meile.eu/grippe/index.html

LG Kalli

Seite 1 von 2Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software