Aktuelle Zeit: 23.07.2018, 07:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hundeplage in Rumänien:
BeitragVerfasst: 30.10.2013, 08:22 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Hundeplage in Rumänien:
"Massentötungen werden das Problem nicht lösen"

Rumänien kämpft mit einer Hundeplage, Behörden lassen Tiere einfangen und töten, wenn sich kein Besitzer findet. Die deutsche Tierärztin Nina Schöllhorn lehnt den Radikalplan ab. In Dörfern und Städten des Landes kastrierte sie bereits Tausende Tiere. Im Interview wirbt sie für ihre Methode.

Vergiftet, stranguliert oder sogar angezündet: Seit der umstrittenen tödlichen Attacke von Straßenhunden auf einen Vierjährigen in Bukarest sind in Rumänien öffentliche, aber auch private Strafaktionen gegen Streuner im Gange. Per Gesetz vom 10. September dürfen sie getötet werden, wenn sich nach 14-tägigem Aufenthalt in einem der längst überfüllten Tierheime niemand findet, der sie aufnimmt.

weiter:



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeplage in Rumänien:
BeitragVerfasst: 31.10.2013, 10:39 
Waldläufer
Waldläufer
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 31
Wohnort: Nordhorn
Geschlecht: männlich
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: Benny, Dackel- golden Retriever- Mix
Skype: Benny15381
Guten Morgen liebe Moni,

lange lange schon kämpfen die Tierschützer gegen die schrecklichen Zustände in den europäischen Ländern ( und nicht nur dort ), das wissen wir alle; aber leider kommen die Politiker aller Länder nicht in die Gänge, es ist ihnen einfach egal was mit den Tieren passiert. Viele Tierschützer opfern ihre Freizeit, Geld und ihre ganze Kraft um hier zu helfen, doch es ist wie das Sprichwort schon sagt : "Ein Tropfen auf dem heißen Stein " ! Oder auch : " Steter Tropfen höhlt den Stein " !

Aber leider ist es nur immer ein Tropfen; und bis der den Stein gehöhlt hat vergehen viele Jahre. Gott sei Dank werden die Menschen heute durch die Medien etwas besser informiert ( leider noch nicht genug ), aber ohne Unterstützung der Regierungen wird es noch Jahre dauern bis sich hier etwas ändert. Viel Schweiß, Geduld, Geld und Kraft werden die Tierschützer gebrauchen um den Kampf gegen die Politiker dieser Welt davon zu überzeugen, dass unsere Tiere genauso ein recht auf Leben und artgerechte Haltung haben wie wir " Menschen ". Ich hoffe, dass sich in meinem Leben noch etwas ändert, was ich aber nicht glaube, aber ein ganz schmaler Silberstreif ist am Horizont zu erkennen.

Liebe Grüße Kalli



_________________
Tiefe Freundschaft entsteht meist erst mit gemeinsam durchlebten Tiefen
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeplage in Rumänien:
BeitragVerfasst: 31.10.2013, 11:31 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Genauso ist es Kalli,leider haben die Politiker in den Ländern immer noch ihre
Scheuklappen nicht abgelegt.
Aber jetzt mit der Zeit ergeht es auch genauso uns Menschen,denen ist nur wichtig
das der Euro stimmt und das es ihnen mehr als nur gut geht,traurig aber wahr.
Sowas ist mehr als egoistisch,dass wiederum prahlt an denen nur so ab.

Diese Weisheit
Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen,wie Sie ihre Tiere behandeln !!!

damit wollen oder können Politiker wohl nichts mit anfangen und deshalb wird sie von ihnen schlichtweg ignoriert.



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeplage in Rumänien:
BeitragVerfasst: 05.11.2013, 03:21 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Ich habe schon fast keine Worte mehr zu diesem Land und ihrem Gemetzel aber aufgeben darf man nicht. Um so mehr sich die Menschen jetzt zusammen schließen um so gewaltiger wird der Druck auf dieses Land.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeplage in Rumänien:
BeitragVerfasst: 05.11.2013, 11:27 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Ja Suedi aufgeben wäre das letzte,dass darf nicht sein.
Möchte gar nicht dran denken was dann aus allen dieser armen Seelen
wird.



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron