Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 21:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Stiftung für das Tier im Recht (TIR)
BeitragVerfasst: 20.11.2008, 23:31 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4364
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR; Fondation pour l’animal en droit, Foundation for the Animal in the law) wurde am 21. Dezember 1995 errichtet und am 29. März 1996 unter der Nummer CH-035.7.000.389-7 in das Handelsregister Bern-Mittelland eingetragen. Sie untersteht dem Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) als ihrer Aufsichtsbehörde. Das Dotationskapital von CHF 50'000 wurde von Elisabeth Vogt in Basel (verstorben am 6. Juli 2003), Alice M. Weinmann in Maur und Wolfgang Schindler in München gestiftet.

Die TIR hat ihren Sitz bei ihrem Präsidenten Christian Flückiger, Fürsprecher und Notar, an der Spitalgasse 9 in 3001 Bern. Die Geschäftsstelle befindet sich an der Wildbachstrasse 46 in 8008 Zürich.

Mit der TIR soll fortgesetzt werden, was ihre Gründer schon Mitte der 80-er Jahre mit der Organisation "Vereinigung Tierschutz ist Rechtspflicht" beabsichtigt hatten: Die rechtliche Besserstellung der Tiere. Diese sind naturgemäss nicht in der Lage, ihre Interessen selbst zu vertreten. Sie sind daher auf gut in­formierte Menschen angewiesen, die dies für sie tun. Das Hauptziel der TIR liegt in der kontinuierlichen Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung in Recht, Ethik und Gesell­schaft.

Hierfür schafft die TIR immer wieder neue Instrumente, um allen Interessierten das Wis­sen über rich­tige Tierhaltung, ethische Grundsätze im Umgang mit dem Tier etc., vor allem aber auch über den Inhalt und die Anwendung der tierrelevanten Gesetzesbestimmungen näher zu bringen. Die TIR verfasst juristische Kommentare, Gutachten und Stellungnahmen zum Tierschutzgesetz und anderen tierrelevanten Rechtsbereichen, um damit solide Grundlagen für Gesetzesänderungen zu bieten. 2003 wurde in die­ser Ab­sicht das – mittlerweile vergriffene – Buch "Das Tier im Recht – 99 Facetten der Mensch-Tier-Beziehung von A bis Z" publiziert, das gemäss NZZ als Standardwerk zum Thema Tierschutz gilt. Ein Jahr später folgte die "TIER-CD-ROM", die in der breiten Öffentlichkeit ebenfalls auf ein sehr grosses posi­tives Echo stiess.

Seit Ende der 80-er Jahre engagierten sich die Stiftungsgründer dafür, dass Tiere auch in der Schweiz juristisch nicht mehr als Sache eingestuft werden. Seit April 2003 bildet das Tier im schweizerischen Recht eine eigene Rechtskategorie zwischen Sache und Mensch. Bei der damaligen Gesetzesrevision hat sich das Parlament wesentlich auf Vorschläge gestützt, die von der TIR formuliert worden waren.

Die Stiftung hat sich auch stets vehement dafür eingesetzt, dass Tiere anwaltschaftlich vertreten werden. Im Jahr 1991 wurde im Kanton Zürich eine solche weltweit einzigartige Amtsstelle eines "Rechtsanwalts für Tierschutz in Strafsachen" (sog. Tieranwalt) geschaffen. Die Arbeit des Tieranwalts wird von der TIR rechtswissenschaftlich begleitet. Im November 2007 wurde der damalige Geschäftsleiter der TIR, Dr. Antoine F. Goetschel, vom Zürcher Regierungsrat zum neuen Tieranwalt berufen. Die Geschäftsleitung der TIR hat auf diesen Zeitpunkt hin Dr. Gieri Bolliger übernommen.

In den Jahren 1989 bis 1992 hat der ehemalige Geschäftsleiter der TIR mit grossem persönlichem Engagement auch dazu beigetragen, dass die "Würde der Kreatur" in der Schweizerischen Bundesverfassung geschützt wird. Seither tragen die TIR-Verantwortlichen mit Vorträgen und Aufsätzen dazu bei, den Begriff zu klären und Antworten darauf zu finden, wie Gesetze zum Tier ausgestaltet sein müssen, um den verfassungsmässig geforderten Schutz der Würde von der Kreatur in der Praxis zu gewährleisten. Auch im neuen eidgenössischen Tierschutzgesetz, das im Laufe des Jahres 2008 in Kraft treten wird, wird die Tierwürde ausdrücklich unter Schutz gestellt sein.

Das eigentliche Herzstück der TIR und die Grundlage für praktisch alle ihre Tätigkeiten und Pro­jek­te bildet ihre öffentliche Bibliothek zum Tier in Recht, Ethik und Gesellschaft mit mittlerweile rund 12'000 Werken, die als die im deutschen Sprachraum wohl zur umfassendste Literatursammlung zu diesem Thema gilt. Zusammen mit dem angegliederten Me­dienarchiv mit rund 170 Themendossiers liefert die TIR-Bibliothek einen unvergleichli­chen Fundus an Information rund um das Tier. Die TIR-Verantwortlichen betreuen auch wissenschaftliche Arbeiten und unterstützen Doktorandinnen und Medienschaffende sowie alle anderen Interessierten mit Informationen und Hinweisen rund um das Tier im Recht.

Bild http://www.tierimrecht.org/de/stiftung/



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron