Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Dänemark und Kampfhunde
BeitragVerfasst: 22.01.2010, 12:26 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Was sagt Ihr zu dieser Pressemitteilung:

Dänemark plant Aus für Kampfhunde
Dänemark plant ein Totalverbot für Kampfunde. Justizminister Brian Mikkelsen kündigte einen entsprechenden Gesetzesvorschlag für das Frühjahr an. Demnach sollen insgesamt 14 als gefährlich eingestufte Hunderassen verboten werden, so der Minister. Als Übergangslösung bis zum natürlichen Verenden der derzeit gehaltenden Kampfhunde soll eine strenge Leinen- und Maulkorbpflicht gelten.
Außerdem sollen Einschläferungen erleichtert und die Fortpflanzung der Tiere mittels Sterilisierung verhindert werden. Ein von der Regierung in Kopenhagen eingesetzter "Hundeausschuss" hatte dem Justizminiserium unlängst einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. In dem Ausschuss hatten sich die Verfechter eines Verbots gegenüber jenen durchgesetzt, die sich mit der Leinen- und Maulkorbpflicht begnügen wollten. Minister Mikkelsen sagte laut der Nachrichtenagentur Ritzau, er hoffe auf eine breite Mehrheit für das Verbot im Folketing (Parlament).

Christa



_________________
Alles Liebe
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark und Kampfhunde
BeitragVerfasst: 24.01.2010, 18:13 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Hm, schwieriges Thema :jc_hmmm:

Ganz ehrlich gesagt, mir machen diese sogenannten Kampfhunde Angst - überhaupt, wenn sie keinen Beisskorb tragen. Breiter Schädel, kleine Augen, und eine Beisskraft, die es in sich hat. Man weiss nie, ob "das andere Ende der Leine" (sofern Hund überhaupt angeleint ist), seinen Hund tatsächlich im Griff hat, wenn dieser versucht, sich aus welchem Grund auch immer loszureissen.

Aber ok, um mein persönliches Befinden gehts bei dem Thema nicht.

Im Zuge meiner Projektvorbereitung habe ich gestern intensive Internetrecherchen zum Thema Hund angestellt - vor allem die "Menge" lässt mich mit den Ohren schlackern - und wenn ich dann lesen muss, wie z.B. in Osteuropa mit diesen Hunden umgegangen wird, wird mir speiübel. Und ich suche verzweifelt nach einer Idee, wie man diesem Problem Herr werden könnte. Tötungsstationen und Massenerschiessungen können's nicht sein. Vielleicht fällt mir noch was anderes ein, aber im Moment bin ich echt dabei zu sagen, das einzige, was Linderung verschaffen könnte, wären entsprechende Massnahmen seitens der Regierungen, was Zuchtbestimmungen anlangt, bzw. Bestimmungen, wer welchen Hund erwerben darf und welchen nicht. :jc_hmmm:

Dänemark möchte wohl ein paar Hunderassen "eliminieren", aber es wird kein Tier getötet (kann mir nicht vorstellen, dass jetzt alle Dänen, die einen Kampfhund haben, zum Tierarzt rennen, um ihn einschläfern zu lassen), schon gar nicht auf eine so grausame Art und Weise wie im ehem. Ostblock & Co. Eine Fortpflanzung durch Sterilisation/Kastration zu verhindern, daran kann ich nichts Anstössiges finden.
Ich weiss nicht, ob Leinenpflicht das Non plus Ultra ist, wenn der Hund sowieso einen Beisskorb trägt. Finde ich ein wenig übertrieben, da dadurch das Bedürfnis des Hundes nach entsprechendem Auslauf und Herumtoben nicht gestillt wird.

Hm, vermutlich schaffe ich mir jetzt ein paar "Feinde", aber.... ich sehe dieses Bestreben nicht als negativ an. Ich würde mir wünschen, in den osteurop. Ländern würde man auch so verantwortungsvoll mit dem Lebewesen Hund umgehen.

lichtbruecke


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark und Kampfhunde
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 16:35 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4364
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Leider kennen sich die wenigsten Menschen mit solchen Rassen aus und holen sich einen solchen Hund nachhause aber sie bedenken nicht, das es sich bei dieser Rasse, um einen sehr sensiblen Hund handel, der gerne viel schmußt und immer in der nähe seines Herrchen/Frauchen sich aufhält. Diese Hunde brauchen eine ganz besonders sorgsame Führung und sind keines Fall`s agressiv. Im Gegenteil, sie sind sehr sozial eingestellte Hunde und wollen niemanden etwas böses. Leider ist dieser Hund aber auch in den falschen Händen, genau das Gegenteil von dem was ich jetzt geschrieben habe. Er kann zur einer echten Gefahr werden und daher sollte jeder der sich so einen Hund halten möchte, vorher genau darüber nach denken, was er sich von einem Hund erwartet. Er ist kein Wachhund aber er schützt seinen Besitzer unter Einsatz seines Lebens. Er ist nicht als Spielkamerad für Kleinkinder geeignet, denn er hat selber so einen intensiven Spieltrieb, der ihm rund um sich herum vergessen lässt, wann eigentlich Schluß ist und möchte in diesen Moment alles haben, was ein anderer hat, mit dem er spielen möchte. Diese Hunde gehören nicht gedrillt oder unterworfen, auf diese Hunde muß man sich einstellen können und ihnen die richtige Führung geben und man hat einen ganz normalen, oft besseren Hund zuhause als so manch anderen.

Was oder wer ist ein Kampfhund und welche sollte man jetzt töten oder sie verbieten?
Auch ein Mops Bild eine französische Buldogen Bild oder eine englische Bulldoge Bild sind dann Kampfhunde, obwohl sie sehr kleinwüchsig sind. Sie stammen alle von der selben Blutlinie ab.

Nein, man darf sie nicht verbieten oder ausrotten, denn damit hat man nur erreicht, das wieder andere Rassen, vieleicht sogar viel gefährlichere gezüchtet werden.
Wobei es sich ja sowieso in den meisten fällen schon um Mischlinge handelt



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron