Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 06:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Esoterik
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 00:11 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Esoterik und was es bedeutet

Gerade in letzter Zeit hört man immer öfter dieses mysteriöse Wort "Esoterik". Es ist mittlerweile in unseren alltäglichen Sprachgebrauch integriert worden und es wird immer häufiger (fälschlicherweise) für alles nicht rational Erklärbare verwendet. Esoterik wird als Modeerscheinung abgetan. -Ein Symptom einer orientierungslosen Gesellschaft, die auf der Suche nach den Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit in die Sackgasse des Irrationalen gelangt zu sein scheint. Ein innerlicher Protest gegen die Zwangsbeglückung unserer High-Tech Gesellschaft, in der alles in rasender Geschwindigkeit abzulaufen hat.

Die meisten Menschen assoziieren Esoterik mit Spukphänomänen, "Tischerlrücken" und ähnlichem Hokuspokus. Aber ist es das wirklich? Was bedeutet Esoterik?

Das Wort stammt aus dem Griechischen - "esoterikos" gleichbedeutend mit: innen, verborgen, geheim, das Wissen von dem dahinter Verborgenen. Damit trifft diese Beschreibung schon viel eher den Kern der Sache. Die Antwort auf die Fragen des Woher, Wohin, Wozu? Die meisten Menschen stellen sich diese Fragen erst, wenn sie in Krisensituationen geraten. Das ist der Grund, weshalb die erste Stufe auf dem Pfad der Esoterik auch meistens die Bewältigung der Krise ist. Esoterische Lebenshilfe bietet ein breites Spektrum an Hilfsmitteln aus den verschiedensten Kulturkreisen. Der zweite Schritt ist die Erkenntnis, die von Innen (z.B. durch Meditation) entsteht, aber durchaus von außen (Bücher, spirituelle Lehrer) inspiriert werden kann. Der dritte und schwerste Schritt ist dann die Verwirklichung im täglichen Leben.

Durch verschiedene Techniken werden falsche und selbstschädigende Eigenschaften wie Haß, Zorn, Neid, Gier, Abhängigkeit etc. bewußt gemacht und es wird gezielt versucht, diese in ihre positiven Gegeneigenschaften zu transformieren. Die Methoden sind je nach Weg sehr unterschiedlich, das Ziel ist aber immer das gleiche. Das ist auch der Grund, weshalb ein wahrer Esoteriker nie behaupten wird, ein esoterischer Weg sei besser sei als der Andere. Toleranz ist eines der grundlegenden Merkmale der Esoterik. Die Esoterik beschränkt sich nicht auf das Materielle, Sichtbare, sondern in ihrem Weltbild ist Platz für all die Phänomene, für die unsere moderne Wissenschaft noch keine Erklärungen gefunden hat.

Interessanterweise decken sich aber immer mehr der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit den Jahrtausende alten Weisheiten des esoterischen Weltbildes.

Esoterik ist also ein Wissensschatz, der bis vor kurzem geheim gehalten werden mußte. Warum geheim? Zum Einen ist es auch in heutiger Zeit in vielen Ländern dieser Erde üblich, Menschen wegen Ihres Glaubens zu verfolgen. Nicht anders war es hier bei uns. Zum Anderen waren die Menschen zu dieser Zeit auch gar nicht bereit sich mit den Ideen der Esoterik zu beschäftigen. Unsere Gesellschaft hat in den letzten 150 Jahren eine rasante technologische Entwicklung vollbracht. Die spirituelle Komponente konnte hierbei bislang noch nicht mithalten. Das ist auch der Grund, weshalb gerade jetzt die Esoterik vielen Menschen zugänglich wird.

Mehr zu diesen Thema gibt es hier zu lesen:
Schule für Spirituelle Bewusstseinsarbeit
Lichtbruecke

Link zu dem Thema Quelle


Zuletzt geändert von Suedwind am 07.06.2009, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 15:05 
Waldläufer
Waldläufer
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 42
Wohnort: Falkensee
Geschlecht: nicht angegeben
ich hab mich damit schon einmal beschäftigt ,es ist sehr interessant ....aber leider findet sich hier in der nähe niemand weiter ,der sich damit beschäftigt ,ernsthaft ...oder es sind nur spinner ....hört sich alles ganz gut an,wäre bestimmt ein weg aus meiner angst zu kommen........



_________________
Bild


Katzen sind die schönsten Wesen auf der Welt!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 21:02 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
In Wien ist jetzt ein richtiger Boom darüber ausgebrochen, schade das Du so weit weg wohnst. Ich habe leider keine Zeit dafür aber wenn, dann lese ich darüber ab und an nach und das ist auch schon etwas beruhigendes.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 23:20 
Waldläufer
Waldläufer
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 42
Wohnort: Falkensee
Geschlecht: nicht angegeben
ich hab auch schon einige artikel wie gesagt gelesen....muss mich mal im netz kundig machen!



_________________
Bild


Katzen sind die schönsten Wesen auf der Welt!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2008, 14:16 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Da braucht man Zeit dazu und die Ruhe und beides hab ich nun nicht wirklich. Vieleicht wenn ich wieder mehr Luft habe, denn Esoterik gefällt mit echt sehr gut.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2008, 15:19 
Waldläufer
Waldläufer
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 42
Wohnort: Falkensee
Geschlecht: nicht angegeben
ich hätt die zeit ,aber die ruhe nie ...immer hetzt mein mann...entweder hat er hunger oder will alleweil was anderes.... :wehe:



_________________
Bild


Katzen sind die schönsten Wesen auf der Welt!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 10:17 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Hallöchen

Also Eines muss ich gleich vorweg mal loswerden... lilly-fee, dein Avatar ist sowas von putzig *ganzbegeistertguckt :lol7:

Tja, Esoterik....

.... ist seit vielen Jahren ein Milliarden-Markt. Womit ich nicht sagen will, dass man mit Esoterik seinen Lebensunterhalt nicht verdienen dürfte, nur wird es leider teilweise allzu gerne übertrieben. Siehe diverse "Geldmaschinen", sprich Esoteriklines, etc. Wenn es um die "Reise nach innen" geht, um Selbstfindung, um geistige/psychische Weiterentwicklung, verwende ich lieber den Begriff Spiritualität. Es ist für mich ein Weg, an dessen Beginn das tiefe innere Herzensbedürfnis steht, etwas in seinem Leben zu verändern. Und das beginnt immer bei sich selbst. Ob man nun lernt, sich seiner eigenen inneren Kraft bewusst zu werden, oder ob man dazu - auch - die Hilfe von Gott, den Engeln, des Universums (wie immer man "es" nennen möchte), Magie, etc. in Anspruch nimmt, ist für mich nicht wirklich relevant. Jeder Mensch hat seine ureigensten Empfindungen und seinen ureigensten Weg. Spiritualität hat viele Facetten.

Ich wurde vor ca. 6 Jahren auf meinen bewussten spirituellen Weg geschubst. Damals bekam ich in einem Forum zum ersten Mal Kontakt mit dem Thema "Engel". Da Engel für mich untrennbar mit Gott verbunden sind, spüre ich seither auch die Nähe zu Gott, die ich vorher mein ganzes Leben lange vermisst hatte. Es ist eine wunderbare Freundschaft, und ich bin stolz und glücklich, mit den Engeln gemeinsam im Dienste Gottes, der Menschen, und der gesamten Schöpfung stehen zu dürfen. :liebe4[1]:

Liebe Grüsse

lichtbrücke


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 16:31 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Ja ich glaube auch an unseren Himmelvater und an seine Schuzengel aber ich stehe nicht zur Kirche und deshalb habe ich mich auch aus der Kirche ausschreiben lassen. Vor Gott sind alle Menschen gleich...sagt man aber die Kirche handelt nicht danach. Was auch immer unser dasein auf diese Welt für einen Sinn hat, es muß etwas sein das wir noch zu lernen haben um in die nächste Ebene aufsteigen zu können. Ich glaube ganz fest an ein Leben nach dem Tod und in welcher Ebene wir nach dem Tod landen, kommt darauf an, wie wir unser dasein auf dieser Welt beschließen. Ich wurde so erzogen und dieser Glaube sitzt fest in mir. Natürlich bin ich auch Realist genug um nicht anzunehmen, das wir die einzigen Lebewesen im ganzen Universum sind aber es wird auch seine Gründe haben, das wir damit noch nicht konfrontiert worden sind. Es gibt verschiedene Glaubesrichtungen auf dieser Welt, sowie es auch verschiedene Völker auf dieser Welt gibt. Das Rätzel aber wird bleiben, warum wir nicht alle der gleichen Abstammung sind und warum wir so verschiedene Glaubensrichtungen haben.

Ich habe sehr lange und intensiv über das Leben der Indianer nachgelesen und ich denke das ich mit ihrer Art zu Leben am besten klar komme, denn sie haben die Natur als Mutter geehrt, die Tiere sehr respektiert und haben sich aus dem Garten Eden nur genommen, was sie zum Leben brauchten. Wir haben da auch noch die Lehre Buddhas die mich auch sehr anspricht und auch dazu habe ich viel gelesen.

Zum Beispiel glauben die Indianer das Manitou jede Seele nach der Erschaffung noch einmal in der Mitte teilt. Die Seelen setzt er dann getrennt voneinander auf die Erde. Manchmal weiter auseinander und manchmal näher zusammen. So das wir, wenn wir Glück haben, irgendwo ganz unvermutet unser Gegenstück finden. Nach dem Tod wird der Körper in der Erde verbrannt, doch die Seele, geht auf eine Wanderung. Sie wandert auf einen Berg. War die Seele des Menschen schlecht, so ist sie schwach und kommt nicht bis oben auf den Gipfel und bleibt irgendwo während des Aufstiegs liegen. Dort ist es trübe und finster. War die Seele des Menschen jedoch gut, so kommt sie bis ganz oben hin auf den Gipfel, zum Licht, zum Sonnenschein und zur Wärme!
Genauso glauben die Indianer wie wir, daß das Universum von einer Macht gesteuert wird, sie glauben auch, daß man durch spezielle Rituale, Verbindungen mit der Magie der Natur eingehen kann.
Alle Tiere und Pflanzen, der Wind, die Sonne, der Mond, sowie die Sterne, verfügen nach ihren Glauben, über geistige Kräfte und sind achtenswert. Nachdem ein Tier erlegt ist werden die Überreste auf einem Friedhof beigesetzt und: die Indianer erlegen nur so viele Tiere, wie sie zum Leben brauchen.
Die Schamanen der Indianer sind Medizinmänner aber nicht nur daß, sie sind auch Seher und sagen mit Hilfe von Knochen, dem Wetter und anderen Dingen die Zukunft voraus. Sie können in Trance versinken und nehmen so Kontakt zu den Geistern der Natur auf.

Zum Unterschied von der christlichen, jüdischen und islamischen Religion ist der Buddhismus keine "Offenbarungs-Religion", basiert also nicht auf einer göttlichen Offenbarung, sondern ist eine "Erkenntnis-Religion".
Buddhas Lehre, im Pali "Dhamma", im Sanskrit "Dharma" genannt, bedeutet: "Wie die Dinge sind". Buddha erklärt hautnah und lebensbezogen den Unterschied zwischen bedingtem und letztendlichem Glück. Das bedingte Glück hat mit all unseren Erfahrungen zu tun, das letztendliche Glück mit dem Erfahrer, also uns selbst. Das Erkennen der Natur unseres Geistes ermöglicht das Erleben dauerhaften Glücks.
Buddhas Lehre bietet das Wissen, die Mittel, die Methoden und einen stufenweisen Weg, um zu dieser Erkenntnis (Erwachen, Erleuchtung) zu gelangen. Dabei ist Buddhas Wissen in sich völlig logisch, überprüfbar und dogmenfrei - also nichts, was geglaubt werden soll sondern vielmehr untersucht, hinterfragt, ausprobiert und auf Sinnhaftigkeit für das eigene Leben geprüft wird. Durch geeignete Meditationen wird das Verstandene zur eigenen Erfahrung. Zusätzliche Mittel festigen die erreichten Bewusstseinsebenen.
Das Ziel von Buddhas Lehre ist die volle Entwicklung der uns innewohnenden Möglichkeiten von Körper, Rede und Geist.

Vieleicht haben wir uns aber auch alle geirrt und es gibt am Ende unseres Weges nur das schwarze Loch, das Nichts und es war alles nur eine Laune der Natur. Ich denke das dies ein jeder für sich selber entscheiden muß um angstlos über die letzte Brücke zu gehen. Eines ist aber Gewiss wir werden oder wir werden es nie erfahren, was letztentlich das Leben für einen Sinn hatte.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2009, 19:36 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Zitat:
Ich habe sehr lange und intensiv über das Leben der Indianer nachgelesen und ich denke das ich mit ihrer Art zu Leben am besten klar komme, denn sie haben die Natur als Mutter geehrt, die Tiere sehr respektiert und haben sich aus dem Garten Eden nur genommen, was sie zum Leben brauchten.


Ja, dieses Eins-Sein mit der Natur haben wir "Wohlstandsmenschen" ziemlich verlernt (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aber ich bin guter Dinge, dass sich das Blatt wieder wendet, dass *Mensch* sich irgendwann wieder auf die wahren Werte besinnt. Auch, wenn das erstmal Chaos bedeutet... :ferret2222:

lichtbruecke


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2009, 17:27 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Wenn dem so ist, dann müssen wirklich schlechte Zeiten auf uns zu kommen, um den Wert des Lebens wieder zu erkennen. Denn man leidet nur mit jemanden, wenn man schon selber Leid erfahren hat. Armut ist so ein Phänomen, das Menschen wieder zueinander finden läßt.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2009, 20:15 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Ich wage nicht zu nicken, Südwind...... Es gibt entsprechende Botschaften, und es gibt Anzeichen, die diese Botschaften bekräftigen. Kannst du dich an den grossen Tsunami 2004 erinnern? Ich war entsetzt über das Unglück, das passierte. Und dann sah ich, dass *die Welt* zusammenrückte, wie ich es nie zuvor erlebt hatte. Alle, denen es irgendwie möglich war, haben mitgeholfen, den Menschen dort zu helfen. Es war eine grosse Erkenntnis für mich.

:knuddel:

lichtbruecke


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2009, 12:56 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Das war ein Unglück das nicht vorhersehbar war aber wie immer hat es die armen getroffen. Natürlich mußte man da helfen aber ein Jahr danach, bauten nicht mehr die armen ihre Häuser dort auf sondern neue Hotelsketten und viele warten heute noch auf die Hilfe von ihrer Regierung oder den Spendengelder, die für sie gespendet wurden. Nein ich bin nicht so ein Optimist, ich betrachte die Dinge wie sie kommen nüchtern und gehe auch von meiner Lebenserfahrung aus. Geld regiert die Welt und nur die Armut bringt die Menschen näher. Der Tsunami ist schon Schnee von gestern und niemenden kümmert es mehr, wieviele Menschen heute noch darunter leiden und das ist Realität. Man hat die Menschen dort einfach mit ihrer damaligen Katastrophe, heute allein gelassen, denn das Leben geht ja weiter.


Zuletzt geändert von Suedwind am 25.06.2009, 06:46, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2009, 16:42 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Südwind hat geschrieben:
Geld regiert die Welt und nur die Armut bringt die Menschen näher.


Ich weiss, dieses Ereignis war ein Zeichen; ein Vorbote, wenn du so willst.
Die *Reichen* haben aus diesem Erlebnis nichts gelernt. Und wenn ich mir heute den Bewusstseinsstand vieler Menschen anschaue, wage ich zu bezweifeln, ob Armut wirklich die Menschen näher bringt. Ob dann nicht versucht wird, "krumme Dinger" zu machen, Diebstahl, etc. - zumindest in unseren "verwöhnten" Breiten.

Ohne Bewusstseinswandel wird's nicht funktionieren. Oder es bricht wirklich alles in einem derart rasanten Tempo zusammen, dass die Menschen nicht mehr "links und rechts schauen" können.

Im Übrigen nimmt die Erdbebenrate zu, das Gebiet dort um Japan ist eines der gefährdetsten, ebenso wie Los Angeles. Und Europa bleibt auch nicht verschont, im Mittelmeer gibts auch Erdplatten unter dem Meeresspiegel, die sich bewegen.

WANN Los Angeles und Japan untergehen? Das weiss niemand. Nur, dass es definitiv sein wird.

lichtbrücke


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2009, 07:51 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4363
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
lichtbruecke hat geschrieben:
Ich weiss, dieses Ereignis war ein Zeichen; ein Vorbote, wenn du so willst.
Die *Reichen* haben aus diesem Erlebnis nichts gelernt. Und wenn ich mir heute den Bewusstseinsstand vieler Menschen anschaue, wage ich zu bezweifeln, ob Armut wirklich die Menschen näher bringt. Ob dann nicht versucht wird, "krumme Dinger" zu machen, Diebstahl, etc. - zumindest in unseren "verwöhnten" Breiten.


Das hat es schon immer gegeben und Armut darf man nicht mit Verbrechen gleichsetzen. Ein echtes verbrechen ist, das reiche sich an den Armen noch mehr bereichern.

lichtbruecke hat geschrieben:
Ohne Bewusstseinswandel wird's nicht funktionieren. Oder es bricht wirklich alles in einem derart rasanten Tempo zusammen, dass die Menschen nicht mehr "links und rechts schauen" können.


Das ist ein wahres Wort...das Bewußtsein der Menschheit muß sich ändern.
Sie müssen lernen den Wert der Erde zu schätzen und das wir auf dieser Welt nur exestieren können, wenn man sie hägt und pflegt, so wie man seinen Garten gedeihen läßt damit darin auch etwas blüht.

lichtbruecke hat geschrieben:
Im Übrigen nimmt die Erdbebenrate zu, das Gebiet dort um Japan ist eines der gefährdetsten, ebenso wie Los Angeles. Und Europa bleibt auch nicht verschont, im Mittelmeer gibts auch Erdplatten unter dem Meeresspiegel, die sich bewegen.

WANN Los Angeles und Japan untergehen? Das weiss niemand. Nur, dass es definitiv sein wird.


Diese Naturkatastrophen sind teils Schuld der Menshheit und teils ist es auch die Erde selbst die sich verwandelt aber das hat sie auch schon immer getan. Man muß sich nur darauf vorbereiten und einstellen und da der Mensch ein Gehirn hat müßte er es auch Wissen und darum auch dementsprechend handeln, für unsere Nachkommen.
Es wird uns wahrscheinlich einmal so ergehen wie den Dinosauriern.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2009, 09:02 
Engagiert
Engagiert
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Suedwind hat geschrieben:
Das hat es schon immer gegeben und Armut darf man nicht mit Verbrechen gleichsetzen. Ein echtes verbrechen ist, das reiche sich an den Armen noch mehr bereichern.


Klar, hätte das besser formulieren sollen, bin ganz deiner Meinung. Ich wollte damit eigentlich das Trennungsbewusstsein ansprechen, das noch vielen Menschen anhaftet. " *Mein* - *dein*. Und was *mein* ist, darfst du nicht haben." :wallb: Aber das wird sich ändern... :0036:

lichtbruecke


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron