Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





 Seite 1 von 3 [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 23.11.2009, 18:33 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1641
Wohnort: Nordhorn
Geschlecht: männlich
Herkunft: .
Laune: Meistens gut drauf
Mein Haustier: " Benny" Golden Retriever - Dackelmix, Heimkind und Wandergeselle bis er mit 2 Jahren zu uns kam. Nun ist er 9 Jahre alt.
Skype: Benny15381
Zur Kenntnisnahme !

Tasso informiert:

Wenn es um die Gesundheit von Haustieren geht, scheint das Internet die Beratung durch den Tierarzt langsam zu verdrängen. Das ergab eine Umfrage des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) bei Tierhaltern. Danach ist der Tierarzt nur für jeden zweiten Tierhalter der wichtigste und erste Ansprechpartner. Mit 26 Prozent kommt dem Internet die zweitgrößte Wichtigkeit zu. Das kann verhängnisvolle Folgen haben. So gaben zum Beispiel 63 Prozent der Befragten an, alle notwendigen Impfungen durchgeführt zu haben. Die Realität aber sieht anders aus. Nur die Hälfte aller Hunde und nur ein Drittel aller Katzen sei geimpft, so der bpt. Ein wirksamer Schutz gegen Seuchen ist aber erst bei einer Impfdurchdringung von 70 Prozent gegeben. Die Umfrage ergab ebenfalls, dass die Tierhalter über das Thema Impfen nur unzureichend informiert waren. Jeder Dritte Tierhalter war der Meinung, die Grundimpfung schütze ein ganzes Leben lang, obwohl sie in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss. Viele Tierärzte sehen einen Teil ihrer Patienten nur alle paar Jahre in der Praxis, weiß die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die mit den meisten Tierärzten zusammenarbeitet. „Es ist traurig, dass manche Tierhalter ihr Auto scheinbar regelmäßiger warten, als ihr Tier medizinisch untersuchen zu lassen.“, so Andrea Thümmel von TASSO e.V.

TASSO e.V.
Frankfurter Str. 20 ● 65795 Hattersheim ● Germany
Telefon: +49 (0) 6190.937300 ● Telefax: +49 (0) 6190.937400

Liebe Grüße Kalli



_________________
Bild

Bild

Was schadet es dem Menschen, wenn man dem Tier zuerkennt was ihm gebührt, also Verstand.
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 23.11.2009, 22:07 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Vielen Menschen fehlt jedoch auch das Geld für den Tierarzt.
Auch das muß man sehen und kann auch hier nicht pauschal sagen das Auto ist jeden lieber.
Wir benötigen auch unser Auto, damit mein Mann seiner Arbeit nachgehen kann.
Unsere Hunde sehen den Tierarzt einmal im Jahr zur Impfung,
da sind dann pro Hund gleichmal 60-80 Euro weg. Wurmkur und Impfung!
Das ist für viele eine Menge Geld die erst mal aufgebracht werden muß.



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 24.11.2009, 10:02 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4364
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Hierzu muß ich fusselchen Recht geben.
Nicht nur reiche Menschen haben Tiere, es gibt genug arme Menschen, die ihr Heim und das wenige was sie haben mit ihren tierischen Freude teilen. Katzen die keine Freigänger sind, brauchen auch keine Impfungen( ausser der Schutzimpfung) würde ich mal sagen. Bei den Hunden kommt es immer wieder darauf an, ob sie viel unterwegs sind am Land oder in der Stadt. Ich hatte von klein auf Hunde aber unsere Hunde bekamen nur die Schutzimpfung und für alles andere war kein Geld da. Unsere Hunde wurden 17 Jahre alt und keiner erkrankte an einer Tollwut, auch nicht die Hunde meiner Freunde. Ich denke es kommt darauf an, wo man wohnt und immer ob dort Krankheiten bei Hunden sehr häufig vorkommen. Wenn man einen Hund in Österreich hält, muß er gechipt sein aber nicht gegen Tollwut geimpft werden. Das kommt auf die Länder an und wo diese Krankheiten sehr häufig auftreten. Entwurmen allerdings sollte man seinen Hund trotzdem halbjährlich...schon aus Vorsicht.
Man sollte auch seine Hunde kastrieren, wenn man keine Zucht hat oder eine plant.



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="https://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="https://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 24.11.2009, 15:07 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1641
Wohnort: Nordhorn
Geschlecht: männlich
Herkunft: .
Laune: Meistens gut drauf
Mein Haustier: " Benny" Golden Retriever - Dackelmix, Heimkind und Wandergeselle bis er mit 2 Jahren zu uns kam. Nun ist er 9 Jahre alt.
Skype: Benny15381
Wir haben neulich einen Herrn getroffen, der hatte einen Rauhhaardackel dabei, 18 Jahre alt und nie einen Arzt gesehen; Ausnahme ???

Liebe Grüße Kalli



_________________
Bild

Bild

Was schadet es dem Menschen, wenn man dem Tier zuerkennt was ihm gebührt, also Verstand.
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 24.11.2009, 15:31 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Mit Sicherheit eine der wenigen Ausnahmen.
Schau, wenn Dein Tier gesund ist und
Du gehst nur wegen der Impfung zum Tierarzt, wie oft gibt es dann lange Wartezeiten?
Schon dort ist die Gefahr der Ansteckung sehr groß.
Was ich allerdings absolut nicht verstehe ist,
wenn die Leute dann ihre Tiere auch noch an die anderen Tiere ran lassen, hört es bei mir auf.
Allerdings kommt meinen Hunden keiner zu Nahe, weil ich es einfach nicht dulte.
Da kann es auch passieren das ich etwas laut werde.
Ich lasse meine Tiere nur vom Personal und von der TÄ anfassen.
Die TÄ findet das auch OK.



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 26.11.2009, 15:17 
Waldläufer
Waldläufer
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 37
Wohnort: Wien-Umgebung
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Mein Haustier: Jimmy und Micky - Jagdhundmischlinge
Lilly und Burli - Nymphensittiche
da muss ich fusselchen recht geben, die TA kosten sind schon enorm. meine mutter läßt ihren pudel auch nicht impfen und der ist jetzt 15 jahre und bis auf die alters wehwehchen gesund. unsere hunde werden 1x im jahr geimpft und 2x im jahr entwurmt, das muss genügen. ich lege aber jedes monat etwas zur seite für größere TA-rechnungen. das geht schneller als man denkt. wir haben als sisi und xandi gestorben sind so an die 3.ooo euro kosten gehabt, aber was tut man nicht alles für seine tiere, genützt hats im endeffekt aber nur den TA.



_________________
Liebe Grüße Nachti
Bild
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 15.07.2011, 21:20 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 721
Wohnort: 3433 königstetten
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: gut !
Mein Haustier: flo,bonny,hope,siroko
Brunner hat geschrieben:
Zur Kenntnisnahme !

Tasso informiert:

So gaben zum Beispiel 63 Prozent der Befragten an, alle notwendigen Impfungen durchgeführt zu haben. Die Realität aber sieht anders aus. Nur die Hälfte aller Hunde und nur ein Drittel aller Katzen sei geimpft, so der bpt. Ein wirksamer Schutz gegen Seuchen ist aber erst bei einer Impfdurchdringung von 70 Prozent gegeben. Die Umfrage ergab ebenfalls, dass die Tierhalter über das Thema Impfen nur unzureichend informiert waren. Jeder Dritte Tierhalter war der Meinung, die Grundimpfung schütze ein ganzes Leben lang, obwohl sie in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss.

Liebe Grüße Kalli


anscheinend wird auch tasso von der pharmaindustrie gesponsert, genauso wie unsere tierärzte.
die verdienen sich dumm und dämlich mit unserer blödheit. wir glauben mit regelmäßigen impfungen unseren tieren was gutes zu tun, dabei schaden wir ihnen enorm !

lektüre : haustiere impfen mit verstand von monika peichl

wenn man das liest, und das sollte man wirklich, dann hauts einen im wahrsten sinn des wortes vom sessel !

für mich heißt es : NIE WIEDER impfen ! meine haben alle eine grundimmunisierung bekommen, das reicht !

und wers nicht glaubt, soll nachlesen ! ist übrigens nicht das einzige buch, wo das drinsteht, aber das ausführlichste punkto impfen.



_________________
Bild
WAS ? OHNE MEINE HUNDE ? NIEMALS !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 15.07.2011, 22:37 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Kann ich verstehen!
Nur weißt Du welche Tiere nicht geimpft sind die mit Deinen Hun den in Kontakt kommen.
Grade weil viele ihre Tiere nicht impfen lassen ist die Gefahr groß wenn sie zusammen kommen.
Meine haben Zwingerhusten bekommen, weil die im Nachbardoorf ihre Hunde nicht impfen lassen.
Einen Hund habe ich durch so einen Schei.. erlösen müssen.
Erst Zwingerhusten vom feinsten und danach als Bleibsel Epilepsie.
Der Hund war so aggressiv das er eine Gefahr war.

Nee kein Buch der Welt kann mir meine Erfahrung nehmen, die ich gerne nie gehabt hätte.



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 10:20 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Da stimme ich fusselchen zu,eine gewissenhafte Impfung von einem
vertrauensvollen TA sollte nicht ausgeschlagen werden.
Unterhalte mich regelmäßig wegen der Impfung mit unserem Doc
und kann sagen er impft nicht nur mal so um sein Konto zufüllen.
Unsere bekommen nur die Impfung die wirklich sie schützen sollen.



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 24.06.2012, 17:35 
Ambitioniert
Ambitioniert
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 308
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: sauer...
fusselbuerste hat geschrieben:
..... Meine haben Zwingerhusten bekommen, weil die im Nachbardoorf ihre Hunde nicht impfen lassen.
Einen Hund habe ich durch so einen Schei.. erlösen müssen.
Erst Zwingerhusten vom feinsten und danach als Bleibsel Epilepsie.


:häää:
Ich habe gesehen, wie alt das hier schon ist. Aber so kann man es nicht stehen lassen

Schaut mal bei Wikipeda unter Zwingerhusten
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwingerhusten

Zitatbeginn
Auch ist der Erfolg einer Impfung nicht garantiert, da nicht gegen alle möglichen Erreger geimpft wird.
Zitatende

Zwingerhusten ist meist ein Mix aus Bakterien und Viren. Gegen Bakterien gibt es keine Impfung!
siehe hier



Zitat von dieser Seite:
Behandlung von Zwingerhusten/Hundehusten

Wenn der Hundehusten nach ein bis zwei Tagen vorüber ist, wird keine Behandlung nötig sein. Das Abwehrsystem des Hundes ist häufig so stark, dass der Körper gut damit selber fertig wird...
Zitatende

Wieso bist du so sicher, dass es Zwingerhusten war und nicht normaler Hundehusten?
Hast du medizinische Kenntnisse?

Das Epilepsie ein "Bleibsel" vom Zwingerhusten ist, kann fast nicht sein.
Viele Hunde bekommen durch die ganz normalen Impfungen Epilepsie aus Unverträglichkeit der Impfstoffe.



_________________
Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie andere mich haben wollen
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 25.06.2012, 15:02 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Muß gleich in Schicht, wollte Dir aber noch schnell Antworten.

Wir haben an dem Hund eine Autopsie vornehmen lassen.

Und mein Hund war kein Einzelfall.
Es gibt sehr viele Hunde die nach Zwingerhusten Epileptische Anfälle bekamen.

Das ist medizinisch erwiesen.



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 26.06.2012, 06:43 
Ambitioniert
Ambitioniert
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 308
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: sauer...
Hast du da eine Quelle?



_________________
Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie andere mich haben wollen
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 26.06.2012, 13:17 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Ich kenne einige Tierärzte die mich darauf auch hingewiesen haben.
Auch ohne das meine Tiere bei den TÄ in Behandlung sind.
Brauchst nur mal in Deinen Umfeld zu recherchieren.



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 26.06.2012, 20:51 
Ambitioniert
Ambitioniert
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 308
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: sauer...
Habe ich gemacht, aber keinen weiteren Hinweis erhalten.
Auch Suchmaschinen spuckten den Zusammenhang nicht aus.
Deshalb ja auch meine Frage nach der Quelle.

Du, bzw. die Ärzte, die dich beraten haben glauben, dass die Ursache der Epilepsie
in den Viren bzw. Bakterien des Zwingerhustens liegen?

Hast du auch mal nach den Ursachen der Epilepsie in den Suchmaschinen geforscht?

Nun...es gibt viele Hunde die keinen Zwingerhusten aber Epilepsie haben.


Warum hast du an deinem Hund eine Autospie vornehmen lassen?
Evtl. kann man anhand der Autopsie feststellen, dass der Hund Epilespie hatte, aber doch nicht warum oder woher?



_________________
Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie andere mich haben wollen
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizinische Vorsorge
BeitragVerfasst: 27.06.2012, 09:08 
Teufelsweib
Teufelsweib||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4248
Wohnort: bei Halle
Geschlecht: weiblich
Highscores: 17
Herkunft: .
Laune: gut
Mein Haustier: 1 Schäferhund- Tschechoslowakischer Wolfshund- Mix
1 Tschechoslowakischer Wolfshündin
1 Maine Coon Katze
2 Maine Coon Kater
Skype: akira spocky
Wir haben eine Autopsie machen lassen , weil der Hund 3 1/2 Jahre nie geknurrt hat.
Er war einfach nuir lieb! Nie auffällig! (Rottweiler-Colly- Mix)

Angefangen hat es mit der Ansteckung im Verein die etliche Hunde hatten. Ca. 120 Mitglieder!

- Als die Erkrankung vorbei war wurde der Hund von anderen auf dem Platz verbellt.
-Die "Mit mach Moral" war nicht mehr dieselbe!
- Dann kamen ABENDS die Anfälle dazu
- Eines Morgens beim Füttern lies er mich bis auf 4 meter nicht in seine Nähe und Knurrte.
Er bekam also kein Futter.
Also sind wir früh zum TA.
Der Hund war plötzlich eine Gefahr für meine Kinder und dem wollte ich auf dem Grund gehen.
- Als er innerhalb weniger Stunden mehrere Anfälle bekam und gar nicht mehr ohne Maulkorb leben sollte liesen wir ihn erlösen.

Ein Tier das nie auffällig war und nie geknurrt hatte, dann richtig böse wird muß ja irgend etwas haben.
So habe ich entschieden das eine Autopsie gemacht wird.

Das WWW weiß auch nicht alles.
Meine eigenen Erfahrungen sind zwar nicht schön, aber einige der Hunde bekamen nach dem Infekt Anfälle.
Diese Tatsache ist nun mal da und wurde von 2 TÄ bestätigt.
Das nur meiner erlöst wurde von den Hundeplatzhunden ist auch ne Tatsache.
Ich würde jedoch immer wieder so entscheiden.
Denn meine Kinder sind mir wichtig und keine Versuchskinder!



_________________
Bild
Bild

Ein Hund kommt wenn Du ihn rufst.
Ein Wolfshund nimmt Deinen Ruf zur Kenntnis und kommt Gelegentlich darauf zurück!
Eine Katze hat keinen Besitzer sondern Bedienstete!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 3 [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron