Aktuelle Zeit: 28.05.2018, 09:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Warnung vor dem Pferderipper
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 19:34 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1641
Wohnort: Nordhorn
Geschlecht: männlich
Herkunft: .
Laune: Meistens gut drauf
Mein Haustier: " Benny" Golden Retriever - Dackelmix, Heimkind und Wandergeselle bis er mit 2 Jahren zu uns kam. Nun ist er 9 Jahre alt.
Skype: Benny15381
WARNUNG !!!



Tierquäler verletzt Reitpferde schwer !

Donnerstag, 27. Mai 2010, 17:11 Uhr
Krefeld (dpa/lnw) - Ein unbekannter Tierquäler hat zwei Pferden auf einem Gelände in Krefeld schwere Verletzungen zugefügt. Eine 45- jährige Duisburgerin hatte bereits am vergangenen Samstag eine große Blutlache auf dem Sandplatz des Grundstücks entdeckt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dann stellte sie bei ihrem Pferd und dem einer anderen Reiterin schwere Verletzungen im Genitalbereich fest. Die Pferde mussten von einem Tierarzt behandelt werden. Die Ermittler schließen aus, dass sich die Tiere selbst verletzt haben. Die Polizei sucht nach Zeugen, die in der Umgebung des Tatorts verdächtige Beobachtungen gemacht haben

Siehe hier

TG Kalli



_________________
Bild

Bild

Was schadet es dem Menschen, wenn man dem Tier zuerkennt was ihm gebührt, also Verstand.
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnung vor dem Pferderipper
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 20:54 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Wieviele Jahre ist das schon so,dass ein Irrer
Pferde schwer verletzt und sie verenden lassen will.
Bis zum heutigen Tage tappt egal wo es passiert die
Polizei im dunkeln.
Wird dieser Schurke jemals gefasst werden und wieviele
Jahre müssen Pferdehalter noch um ihre Tiere Angst haben?



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnung vor dem Pferderipper
BeitragVerfasst: 01.07.2010, 16:58 
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1641
Wohnort: Nordhorn
Geschlecht: männlich
Herkunft: .
Laune: Meistens gut drauf
Mein Haustier: " Benny" Golden Retriever - Dackelmix, Heimkind und Wandergeselle bis er mit 2 Jahren zu uns kam. Nun ist er 9 Jahre alt.
Skype: Benny15381
Tierquäler attackiert zwei Pferde

Von Peggy Zill
Schon dreimal sind Stuten des Hofguts Beutig tiefe Fleischwunden zugefügt worden. Die Polizei sucht nun den Täter.
Am Sonnabend vor einer Woche zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr wurden einer Stute auf dem Hofgut Beutig mit einem spitzen Gegenstand tiefe Fleischwunden zugefügt. Das war bereits die zweite Attacke dieses Jahr. Am 3. April gab es einen ähnlichen Vorfall auf einer Koppel des Hofgutes. Margret Sander hat bereits Albträume. „Vor drei Jahren hatten wir schon einmal so einen Fall“, erklärt sie. Schon damals hat sie bei der Polizei Anzeige erstattet – ohne Ermittlungserfolg. Darum hat sie nach dem Vorfall im April, nach Absprache mit der Polizei, auf die Anzeige verzichtet. Weil es aber wieder passiert ist, hofft sie, dass der Täter dieses Mal gefasst wird. Die Polizei habe ihr Hoffnung gemacht, weil ein Fall von Tierquälerei in Auterwitz geklärt werden konnte.

Täter schlägt sonnabends zu

Beide Vorfälle in Beutig ereigneten sich tagsüber und jeweils an einem Sonnabend. Die Koppeln befinden sich laut Sander in unmittelbarer Nähe des Hofes. „Da ist auch immer was los, wenn wir die Pferde zum Reiten holen.“ Nachts fährt sie seit April zusätzlich Kontrollrunden. „Die Tiere wurden wahrscheinlich mit einem spitzen Gegenstand mit Widerhaken verletzt, sodass richtige Risswunden entstanden“, erklärt Margret Sander. Beide Stuten haben die Angriffe aber überlebt. Sie mussten vom Tierarzt behandelt werden und fallen für einige Wochen für den Reitunterricht und Veranstaltungen aus. Dadurch sind der Familie Sander etwa 5000 Euro Schaden entstanden. Das Problem sei, so Sander, dass die Pferde sehr zutraulich und an Fremde gewöhnt sind. „Das erleichtert es dem Täter natürlich“, so Sander. Sie fühle sich hilflos und kann sich nicht erklären, wer so etwas macht.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise geben können, sich an das Polizeirevier in Döbeln 03431/6590 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Lesen Sie bitte auch hier

TG Kalli



_________________
Bild

Bild

Was schadet es dem Menschen, wenn man dem Tier zuerkennt was ihm gebührt, also Verstand.
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnung vor dem Pferderipper
BeitragVerfasst: 01.07.2010, 18:51 
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 3420
Wohnort: Hamm
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Laune: Immer gute Laune
Mein Haustier: 2 kleine Hunde die mich auf Trapp halten*grins*
und einige Koi's im Gartenteich
Skype: maeuschen 0608
Was geht in so einem Hirni vor,der Pferde oder andere Tiere so quält???
Kann es sein das sich dieser Irre die Zeit wo Betrieb ist genau aussucht,
um nicht sofort aufzufallen???
Da die Pferde fremden Menschen zutraulich sind,fällt er damit garnicht auf.
Würde mir darüber mal Gedanken machen und gezielt darauf achten.



_________________
LG Monika
-------------------------------------------------------------------------------------
Der Mensch glaubt manchmal,er sei zum Besitzer,zum Herrscher
erhoben worden.Das ist ein Irrtum,er ist nur ein Teil vom Ganzen.Seine Aufgabe ist nur die
eines Hüters,eines Verwalters,nicht die eines Ausbeuters.
Der Mensch hat Verantwortung,nicht die Macht.


(* Onondaga *)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnung vor dem Pferderipper
BeitragVerfasst: 05.12.2017, 08:32 
Webmistress
Webmistress
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 4362
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Herkunft: .
Skype: Noname_Dogs
Sinnvoll wäre hier seine Tiere mit einer Kamera zu überwachen, besonders dort, wo sie oft lange Zeit alleine sein müssen. Die Menschen überlassen auf einer Weide die Tiere sich selber und sehen nur ein-zwei mal am Tag dort vorbei, genauso ist es bei Stall Haltung. Meistens beobachten solche abartigen Kreaturen diese Tiere schon sehr lange und wissen daher genau darüber Bescheid und schlagen dann zu...



_________________
LG Suedwind
[html]<a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="http://www.facebook.com/home.php?#!/profile.php?id=100001333795463"><img class="resize_me" alt="Besuch mich auf Facebook" src="http://i55.tinypic.com/2ppknjd.png" /></a> <a class="postlink" onclick="this.target='_blank';" href="https://twitter.com/Noname_Dogs"><img class="resize_me" alt="Folge mir auf Twitter" src="http://i55.tinypic.com/zikqbn.png" /></a>[/html]
Bild
Bild
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron